header1
Herstellung
Direkt vom Feld in die Küche!

In unserem landwirtschaftlichen Familienbetrieb wird zur Gewinnung von Hörners kaltgepresstem Rapsöl ausschließlich Rapssaat aus eigenem Anbau verwendet. Hierbei wird nach dem kontrolliert integrierten Pflanzenbau bewirtschaftet. Mit viel Sorgfallt werden die Rapsfelder fast elf Monate gepflegt, damit Sie am Ende ein ausgezeichnetes und naturbelassenes Rapsöl genießen können.

Bei der Gewinnung bei  unserem kaltgepressten Rapsöl ist der Produktionsablauf beschränkt auf die Schritte:
- Auswahl des Rohstoffes
- Reinigung des Raps
- Pressung der Rapssaat
- Reinigung und Lagerung

Daher legen wir größten Wert auf die Rohstoffqualität der Rapssaat. Sie darf zum Beispiel nicht zu viel Wasser haben. Deshalb werden vor der Einlagerung stetig Qualitätsproben gezogen.
Direkt nach dem Drusch wird die Rapssat gereinigt und in Hochsilos eingelagert.
Mit einer sogenannten Schneckenpresse wird die Rapsaat ohne Vorwärmung und bei geringster Reibungswärme schonend ausgepresst. Anschließend wird das Öl ohne jegliche weitere Zusätze gefiltert und per Hand abgefüllt. Durch dieses natürliche Verfahren bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe erhalten und verleihen so unserem kaltgepressten Rapsöl seinen milden feinnussigen Geschmack, der jedes Gericht harmonisch abrundet.



Auszeichnung!

Unser Rapsöl wurde 2008/2009 und 2010/2011 von der DGF (Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft) mit einer Rapsölmedaille für ausgezeichneten Geschmack nativer Rapsspeiseöle prämiert.

Unser kaltgepresstes Rapsöl erhielt die Auszeichnung schon zum zweiten Mal für die überzeugende Qualität und den hervorragenden Geschmack. Bei der Bewertung waren die sensorischen Eigenschaften ausschlaggebend.

Hörners kaltgepresstes Rapsöl zeichnet sich dabei durch ein frisches, saatiges Aroma mit einem milden feinnussigen Nachgeschmack aus.